FRIEDEN und ACHTSAMKEIT

 

Von Thich Nhat Hanh stammt folgendes Zitat (aus „Versöhnung beginnt im Herzen – Einander zuhören – Feindschaft überwinden“ (2005) Herder-Verlag):

„Wer keinen Frieden in sich selbst gefunden hat,
kann nicht zum Friedenswerkzeug werden.“

Dies zeigt deutlich, wie wichtig es ist, uns zunächst offen und vorurteilsfrei dem zuzuwenden, was in uns geschieht.
Die eigenen Gefühle und Gedanken ACHTSAM wahr- und liebevoll anzunehmen und sich mit ihnen zu versöhnen.
Erst wenn ich mein Herz wirklich spüre und für mich selbst öffne, kann ich es auch für andere öffnen.
So kann sich wahres Mitgefühl entwickeln und Feindschaft überwunden werden.

Und so bewahrheitet sich für mich wieder einmal das berühmte Zitat von Mahatma Gandhi:

„Sei Du selbst die Veränderung,
die Du Dir wünschst für diese Welt.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.